Herzlich Willkommen!

im Ferienhaus Hofreuter***

Geschichte

Das Haus wurde um das Jahr 1860 aus dem für die Gegend typischen roten Sandstein gebaut.

Während des 2. Weltkrieges mussten die Mieter das Haus verlassen, da es den amerikanischen Besatzern als Quartier für ihre Offiziere diente. Die im Gewölbekeller versteckten Vorräte wurden leider von den Amerikanern gefunden und verzehrt oder vernichtet.Nach dem Abzug der Amerikaner konnte die Familie zurück ins Haus. Haus und Garten befanden sich in einem chaotischen Zustand.

Erste Besitzer des Hauses waren die Reichsgrafen von Plettenberg. Daher ist das Haus im Erdgeschoss, und für damalige Zeiten ungewöhnlich, auch im Obergeschoss mit aus Afrika importierten, wertvollen Pittspänböden ausgestattet. Die Böden wurden 2009 aufgearbeitet und sind noch in einem sehr guten Zustand.

1953 ging das Haus in den Besitz von Friedrich und Thea Hofreuter über. Der Vater von Friedrich Hofreuter war Gutsverwalter im Hofgut der Grafen von Plettenberg. Aus diesem Grund übernahm der Graf bei der Geburt des Verwaltersohnes dessen Taufpatenschaft. Später gewährte er seinem Patenkind eine kaufmännische Ausbildung in der Weinkellerei der Grafschaft. Direkt nach der Ausbildung wurde Friedrich Hofreuter zur Wehrmacht eingezogen, kam nach Stalingrad, wurde dort schwer verwundet und kehrte über viele Umwege als Beinamputierter nach Bretzenheim zurück. Während eines Lazarett- und Krankenhaus-aufenthaltes in Limburg/Lahn lernte er seine spätere Frau die 17-jährige Lernschwester Thea kennen und 1952 heirateten die Beiden. Aus der Ehe gingen 3 Kinder hervor.

1953 kauften die Eheleute Hofreuter das Haus in der Kreuznacher Straße 6.

Zum Garten hin gab es, dem Kellerabgang vorgebaut einen Holzschuppen. Er wurde 1965 durch einen Anbau in dem sich heute ein Einzelzimmer, ein großes, behinderten gerechtes Bad und ein Gäste-WC befinden, ersetzt. Bis dahin befand sich die "Toilette" als sogenanntes Plumsklo im Garten, wo sich heute die überdachte, große Terrasse befindet. Erreichbar vom Haus aus und mit einem Treppenlift ausgestattet.

Durch zahlreiche kleine Umbauten und Renovierungsmaßnahmen verwandelte sich das alte Haus in ein gemütliches Kleinod. Im Frühjahr 2009 wurde die alte, steile Treppe in den oberen Stock, herausgerissen, der Aufgang um 180° gedreht und mit einer neuen Treppe der gesamte Eingangs- und Dielenbereich aufgewertet. Im Herbst 2014 wurde der bis dahin verputzte rote Sandsteinsockel auf der Hauseingangsseite freigelegt und restauriert, neue Treppenstufen aus rotem Sandstein eingebaut und die Fassade neu gestrichen. 

Die heutigen Eigentümer, die älteste Tochter der Eheleute Hofreuter, Angelika Seidel und ihr Ehemann hoffen, dass sich ihre Gäste im „Haus Hofreuter“ wohl und heimisch fühlen und freuen sich auf Ihren Besuch.

Herzlich willkommen
Angelika und Peter Seidel

Und weil es uns so viel Spaß macht, haben wir 2012 ein weiteres, kleines Gästehaus „Haus Seidel“ in Bretzenheim - Im Hag 25 dazu genommen und auch dieses Haus wurde mit drei Sternen vom Deutschen Tourismusverband ausgezeichnet.

Haus Hofreuter
Haus Hofreuter
Eingangsdiele
Eingangsdiele
Dielensitzecke
Dielensitzecke
EG Wohn-Fernsehzimmer bei Bedarf ist die Couch in ein 180er Doppelbett verwandelbar
EG Wohn-Fernsehzimmer bei Bedarf ist die Couch in ein 180er Doppelbett verwandelbar
Hier wird gefrühstückt am reichlich gedeckten Tisch oder vom Bufett
Hier wird gefrühstückt am reichlich gedeckten Tisch oder vom Bufett
Küchenzeile mit Spülmaschine + Microwelle u.v.m.
Küchenzeile mit Spülmaschine + Microwelle u.v.m.
EZ im EG, barrierefrei
EZ im EG, barrierefrei
Boxspringbett, bequeme Höhe, Zimmer 1 OG
Boxspringbett,bequeme Höhe, Zimmer 1 OG
Zimmer 2 - EZ im OG klein und fein + Stellmöglichkeit für Kinderbett
Zimmer 2 - EZ im OG klein und fein + Stellmöglichkeit für Kinderbett
Helles, freundliches Dachgeschosszimmer im OG (Zimmer 3)
Helles, freundliches Dachgeschosszimmer im OG (Zimmer 3)
Großes Duschbad im EG mit hohem WC, barrierefrei
Großes Duschbad im EG mit hohem WC, barrierefrei
Großes Duschbad mit Duschsitz und hohem WC im EG
Großes Duschbad mit Duschsitz und hohem WC im EG
Lauschiger Grill- und Gartenplatz
Lauschiger Grill- und Gartenplatz
Wappen Hofreiter
Wappen Hofreiter